Daten & Fakten

Der Markt für Verpackungen 2013

 

Der Markt für Verpackungen erreicht 2011 neues Rekordniveau

Die deutschen Verpackungshersteller haben im vergangenen Jahr erneut ein starkes Umsatzwachstum erzielt und damit ein Rekordniveau von 32,1 Milliarden Euro erreicht. Wie der Gemeinschaftsausschuss Deutscher Verpackungshersteller (GADV) mitteilt, konnte der Umsatz mit Packmitteln 2011 um 8 Prozent zulegen. Die Produktionsmenge stieg um 4 Prozent auf 19,9 Millionen Tonnen. Profitieren konnte die Branche von der guten Binnenkonjunktur und dem wachsenden Bedarf nach innovativen Verpackungslösungen. Getrübt wurde die positive Entwicklung jedoch von steigenden Rohstoff- und Energiekosten, die so nicht an den Markt weitergegeben werden konnten.

Alle Verpackungsmaterialien konnten deutliche Zuwächse verzeichnen. Mit einem Plus von 7,3 Prozent stieg die Produktion von Glasverpackungen am stärksten, gefolgt von Verpackungen aus Kunststoff (5 Prozent), Metall (3 Prozent) und Papier, Pappe und Karton (2 Prozent). Umsatzbezogen legten Verpackungen aus Papier, Pappe, Karton mit +10 Prozent am kräftigten zu. Der Umsatz mit Kunststoffverpackungen stieg um 9 Prozent, mit Glasverpackungen um 4,9 Prozent und mit Metallverpackungen (Aluminium und Stahl) um 2 Prozent.